reflections

Ich fühle mich..

als würde ich mich fallen. tief. immer tiefer.

hier und dort ein paar wunderschöne momente,an denen man sich halten kann. sie verblassen.. man rutscht ab.. fällt weiter. weit in das dunkle.. ungewisse. klatscht hart auf dem ende des tunnels auf.

fühle mich.als würde man mir die luft zum atmen aus den lungen pressen. auf mich einprügeln.

bis ich keine kraft mehr habe. bis ich aufgebe.

Tränen hängen an einer schwarzen vertrockneten Rose,

die ihren Duft nie verlieren wird. 

 

ich. vermisse dich. brauche dich. 

19.8.08 18:20

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung